Motive des Jugendstil nach formalen Kriterien

Der Jugendstil war ein »suchender« Stil, entsprechend schnell, vielfältig und manchmal auch erratisch waren die Ausflüge die die Gestalter zu dieser Zeit unternommen haben. Gerade weil die Ausprägungen so vielfältig sind, sich häufig einander widerstrebend darstellen und damit auch ein oftmals verwirrendes Bild abgeben, lohnt es sich die Motive und Dekorationselemente auch einmal anhand formaler Kriterien zu sortieren. Erst so wird deutlich wie vielfältig die Formensprache der Zeit war.

So wie die verschiedenen Rubriken einer gewissen Willkür unterliegen ist auch die Zurodnung einzelner Fliesen so der einen oder anderen Rubrik nicht immer eindeutig in dem Sinne, dass man sie nicht auch an anderer Stelle eindornden könnte. So ist möglicherweise das geometrisches Motiv eines Kreises natürlich auch als abstrahierte Form einer Sonne zu interpretieren und ein florales Motiv kann durchaus auch in der volksnahen Rubrik seinen Platz finden.

Versuchen sie diese Zuordnung daher als einen Ansatz und nicht als den Ansatz zu sehen eine mögliche Ordnung in die Motive zu bringen.

Sollen wir Sie informieren wie es mit dieser Seite weitergeht? Dann tragen Sie sich in unseren Newsletter-Verteiler ein.

Replicata Florian Langenbeck und Verena Kohlbrenner GbR, Mülhauser Straße 8, D-79110 Freiburg, Fon: 0761-1518833, Fax: 0761-1518834, eMail: info@replicata.de, http://www.replicata.de, USt-IdNr.: DE 813116095, zum vollständigen Impressum

Anzeigen

Replicata GbR, Formschöne Reporduktionen rund ums Wohnen und Bauen Langenbeck, Originale Fliesen und Kacheln